Das Fach Religion (evangelisch/ katholisch) an der ELS

Fast alle Schülerinnen und Schüler der ELS nehmen am Religions- oder Ethikunterricht in der Schule teil. Schüler, die sich vom Religionsunterricht abmelden möchten, müssen dies im Mai/Juni  für das kommende Schuljahr schriftlich mitteilen (Formblatt im Sekretariat). Ein Wechsel zum 2. Halbjahr ist nicht möglich. Sie haben dann die Verpflichtung, den Ethikunterricht zu besuchen. Wenige Schüler besuchen auch einen außerschulischen Religionsunterricht (z.B. jüd. Religion). Dieser wird ebenfalls benotet, ist versetzungsrelevant  und wird auf dem Zeugnis vermerkt.
Im Religionsunterricht bereiten die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 (dann 6) einen Willkommensgottesdienst für die Neuanfänger zum Beginn des Schuljahres vor. Ein Reise-Segen-Gottesdienst, der in der Mehrzweckhalle stattfindet, wird ebenfalls von Schülern der ELS zusammen mit Frau Knoke-Wilhelm vorbereitet und durchgeführt. Eine schulspezifische Besonderheit ist die evangelisch-katholische Schulseelsorge der ELS.
Sowohl der Religionsunterricht als auch der Ethikunterricht orientieren sich an den Bildungsstandards und am Schulcurriculum. Es werden viele interessante, oft auch tagesaktuelle Inhaltsfelder kumulativ kompetenzorientiert unterrichtet.

Annette Hebbeker-Meyer, FB II