Das Ganztagesangebot an der ELS

Spürbare Veränderungen gab es durch die Einführung von G8 an der Ernst-Ludwig-Schule. Die G8-Klassen haben in den höheren Jahrgangsstufen vermehrt Nachmittagsunterricht. Die Einrichtung einer längeren Mittagspause, Verlängerungen der Pausen am Vormittag und ein breiteres Angebot an Wahlunterricht und Betreuungsangeboten sind waren augenfälligsten Veränderungen. Mit der Rückkehr zu G9 entfällt der nachmittägliche Pflichtunterricht weitgehend, die veränderten Pausenzeiten bleiben erhalten. Denn die (nicht mehr ganz) neue Struktur des Vormittags ermöglicht u.a. durch den Unterricht in Doppelstunden eine methodisch abwechslungsreiche Gestaltung des Lernens und Lehrens, stärkt die Selbständigkeit und hilft, andere Schüler/innen besser kennen zu lernen.

Der nachmittägliche, meist wahlfreie Unterricht ergänzt den Pflichtunterricht, fördert Schülerinnen und Schüler mit besonderen Interessen und Begabungen, unterstützt im Kompensationsangebot Kinder mit partiellen Schwierigkeiten in Hauptfächern, öffnet sich den Vereinen und anderen Einrichtungen. Eine Hausaufgabenbetreuung wird täglich angeboten.

Der Unterricht beginnt um 8:00 Uhr. Der Unterricht wird möglichst weitgehend in Doppelstunden organisiert, sodass ein häufiger Fachlehrerwechsel entfällt. Die G8-Jahrgangsstufen 9 bzw. 10 und der Oberstufe erhalten in der Regel eine Mittagspause von 45 Minuten, sofern Nachmittagsunterricht, der sich im Rahmen des Pflichtunterrichts zwangsläufig ergibt, stattfindet. Der verstärkte Unterricht in den Orchesterklassen und in den Klassen mit bilingualem Unterricht ist in das Ganztagskonzept integriert.

Das bisherige Angebot der Arbeitsgemeinschaften bietet eine große Auswahl für alle Jahrgänge. Jahrgangsübergreifende Arbeitsgemeinschaften finden in der Regel montags nach einer Mittagspause ab 14 Uhr statt. Weitere jahrgangsbezogene Arbeitsgemeinschaften für die Jahrgänge 5 und 6 werden an anderen Wochentagen, derzeit hauptsächlich mittwochs, angeboten; daneben wird eine Hausaufgabenbetreuung vorwiegend für die Jahrgangsstufen 5 und 6 angeboten, aber auch andere können daran teilnehmen. Mit diesem Angebot ist eine pädagogische Mittagsbetreuung gewährleistet.

Die ELS-Bibliothek ist in der Regel bis 16 Uhr geöffnet. Nach dem Pflichtunterricht ist bei Bedarf ein Betreuungsangebot möglich, das um 15:45 Uhr, freitags um 14 Uhr endet. Die Teilnahme an dem Betreuungsangebot ist freiwillig und bedarf einer besonderen Anmeldung. Wenn ein Betreuungsangebot über 15:30 Uhr hinaus gewünscht wird, kann dies ebenso geregelt werden wie die Einrichtung weiterer Angebote bei entsprechender Nachfrage.

Zu den Ganztagsangeboten an der ELS gehören auch Kompensationskurse in den Hauptfächern, in dem Kinder schuldlos versäumten Unterrichtsstoff nachholen können. Die Kompensationskurse werden durch Fachlehrkräfte und Lerncoaches unterstützt. Weiterhin werden ein Förderkurs für Schülerinnen und Schüler mit Lese-/ Rechtschreibschwäche sowie in Klasse 5 ein Kurs für Nichtschwimmer/innen angeboten.

April 2016/JHe