03.11.2015 22:12 Alter: 2 yrs

ELS bei Waldlaufmeisterschaften erfolgreichste Schule


Am Mi. 14.10.2015, kurz vor Beginn der Herbstferien, fanden die 48. Waldlaufmeisterschaften der Bad Nauheimer Schulen statt. Das Wetter meinte es in diesem Jahr nicht  gut. Bei gerade einmal 4°C und leichtem Dauerregen musste nicht nur gegen die Konkurrenten, sondern auch gegen den „inneren Schweinehund“ angekämpft werden. Leider konnten die Rosendorfschule Steinfurth und die Solgrabenschule in diesem Jahr nicht teilnehmen, so dass 308 Schüler(innen) von insgesamt sechs Schulen um die vorderen Platzierungen kämpften. Die beiden Klassen mit den meisten Startern der ELS waren die 7a (10) und die 5d (8). Erfreulicherweise nahmen auch viele ELS-Schüler der 5. Klassen, trotz der parallel liegenden Lions-Quest-Tage, an den Waldlaufmeisterschaften teil. Den Schüler(inne)n der Stadtschule an der Wilhelmskirche schien das schlechte Wetter nur wenig auszumachen und so konnten sie in den ersten Läufen der Jahrgänge 2007 und 2006 gleich drei Siege für ihre Schule erzielen. Besonders eng ging es im Lauf der Jungen 2004 zu. Hier kamen die ersten 12 Läufer innerhalb von nur 20 Sekunden ins Ziel. Im Lauf mit den meisten Startern (31) durften sich die Jungen des Jahrgangs 2003 miteinander messen. Gewonnen hat, - mit der schnellsten Zeit des Tages (bei einer Runde) - Ludwig Troidl (ELS) in einer Zeit von 4:24 min. Das schnellstes Mädchen des Tages war Valerie Ihnken (2002, ELS), sie hätte mit ihrer Siegerzeit von 4:49 Minuten sogar bei den Jungen eine respektable Platzierung erreicht. Ein Highlight war sicherlich der letzte Lauf des Tages, indem Lukas Abele (1997, FWW) seinen eigenen Streckenrekord (über zwei Runden) aus dem Jahr 2013 mit einer atemberaubenden Zeit von 7:55 einstellen konnte. Ausgerichtet wurde die allseits geschätzte Veranstaltung wieder von der Ernst-Ludwig-Schule, die mit insgesamt neun Siegen in diesem Jahr auch die erfolgreichste Schule, gefolgt von der St. Lioba Schule war. Der Leistungskurs Sport Q1 von Herrn Turre wurde bei der Organisation dieses Jahr noch von einigen Schülerinnen aus dem dreistündigen Sportkurs von Herrn Günthert unterstützt. Hier muss ein großes Lob ausgesprochen werden, da von den Schüler(innen) trotz der Nässe und Kälte kaum ein Jammern zu hören war. Ein Dank geht ebenfalls an den Schulsanitätsdienst der ELS, der während der gesamten Veranstaltung anwesend war. Richtig eingreifen mussten sie trotz der widrigen Witterungsbedingungen jedoch glücklicherweise nicht. Besonders viel Arbeit dürfte in diesem Jahr auch auf die Schüler der Foto-AG zukommen, die alle Bilder nachbearbeiten müssen, damit im nächsten Jahrbuch auch die Sonne zu sehen ist ;-) Bleibt zu hoffen, dass es das Wetter im kommenden Jahr wieder etwas besser mit den Läufer(inne)n meint.
Michael Günthert