03.03.2018 12:09 Alter: 205 days
Kategorie: fb1

Fünfter Austausch mit dem Überseedépartement La Réunion


Ein kleines Jubiläum feiert der mittlerweile zur Tradition gewordene Austausch zwischen dem Lycée Amiral Bouvet in St. Benoît La Réunion und der Ernst-Ludwig-Schule in Bad Nauheim.
Bereits zum fünften Mal besuchen Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen E2 und Q2 die Maskareneninsel im Indischen Ozean.


Es handelt sich um einen klassischen Schüleraustausch, bei dem die Schüler vom 20. Februar bis zum 06. März 2018 in der Familie ihres jeweiligen Austauschpartners untergebracht sind. Begleitet werden die Schüler von den Französischlehrern Thomas Hergesell (Koordinator für internationale Kontakte an der Ernst-Ludwig-Schule) und Christian Liebchen (für die Fachschaft Französisch).
Nach einer 24-stündigen Reise wurde den Deutschen am Mittwochmorgen bei tropischen Temperaturen ein herzlicher Empfang am Flughafen der Hauptstadt St. Denis bereitet. Die für die Organisation auf französischer Seite verantwortliche Kollegin, Caroline Roy, und ihre Schüler boten frisch gepresste Fruchtsäfte und selbst gebackenen Kuchen an. Zudem wurde eine eigens einstudierte Tanzvorführung dargeboten, bevor die Schüler mit ihren Gastfamilien nach Hause fuhren.


Am folgenden Donnerstag unternahmen Franzosen und Deutsche einen gemeinsamen Ausflug zum Vulkan Piton der la Fournaise, der alle tief beeindruckte.
Begleitet wurden die Schüler von ihren Lehrern sowie dem neuen Schulleiter des Lycées AB, J.M. Hoareau. Als äußert sachkundiger Führer erläuterte der Biologie- und Geografielehrer Daniel Rouvière die verschiedenen eigentümlichen Gesteinsformationen, Pflanzen und Besonderheiten des Klimas rund um den Vulkan.
Der Freitagmorgen stand ganz im Zeichen des offiziellen Empfangs durch die Schulleitung. Thomas Hergesell und J.M. Hoareau unterstrichen während der Begrüßung die Wichtigkeit des Austausches für beide Seiten.
Im Anschluss hatten die Franzosen und Deutschen Gelegenheit, kleinere Partnerarbeiten zu selbstgewählten Themen wie Alltagsleben, Schule, Freizeit und berufliche Perspektiven durchzuführen.
Nach dem Empfang im Rathaus von St. Benoît und einer Mittagspause besichtigten die deutschen Schüler die Vanillekooperative von Bras-Panon und wurden ausführlich über den Anbau, die Ernte sowie die Verarbeitung der kostbaren, aromatischen Vanilleschoten informiert, bevor es ins Wochenende zurück in die Gastfamilien ging.


Für die zweite Woche stehen zahlreiche Aktivitäten auf dem Programm. So wird die Hauptstadt St. Denis im Rahmen einer Stadtrallye erkundet. Die Besichtigung einer Zuckerfabrik, Ausflüge in den Süden und Südosten der Insel sind geplant. Dort stehen unter anderem die Erkundung gewaltiger erkalteter Lavaströme und -höhlen an, die mit Spannung erwartet wird.


Ein Ausflug mit Wanderungen, zwei Übernachtungen in einem der uralten Vulkankessel  - Cirque de Cilaos -  und am Strand von St. Gilles-les-Bains mit Bootsausflug und Stehpaddeln runden das sehr umfangreiche Programm ab.
Die Abreise am Montag, dem 05. März, wird sicherlich schwerfallen, jedoch können sich alle auf einen gemeinsam zweiten Teil des Austauschs freuen.
Denn die Franzosen werden vom 28. April bis zum 11. Mai 2018 in der Gastfamilie ihres jeweiligen deutschen Austauschpartners in Bad Nauheim untergebracht sein.  

Thomas Hergesell und Christian Liebchen