14.12.2017 10:29 Alter: 216 days
Kategorie: erasmus

Eviva España – Erasmus-Treffen in Lugo


In der Woche vom 19. bis zum 24. November flogen acht Schülerinnen aus der Erasmus-Gruppe von Annegret Zozmann zur europäischen Zusammenkunft ins galizische Lugo. Nachdem bereits 2016 die Partnerschule im belgischen Turnhout zur Begegnung eingeladen hatte und die ELS im Mai diesen Jahres selbst Gastgeberin für das EU-Projekt war, kam der internationale Schülerkreis nun in Nordspanien in der Gegend von Santiago de Compostela zusammen. Dabei wird die ELS von Fördergeldern der EU unterstützt.  
Der Aufenthalt stand unter dem Thema „Gesellschaft der Zukunft“. Hierzu hatte sich im Vorfeld jede Delegation mit einer Dystopie beschäftigt, die dann vor Ort vorgestellt wurde. Die Schülerinnen der ELS beschäftigten sich mit dem Roman Die Scanner von Robert Sonntag. Aus jedem der fünf Beiträge entstanden tiefgehende Diskussionen über die großen gesellschaftlichen Herausforderungen der kommenden Jahrzehnte. Zu jedem Themenfeld wurde ein Symbol gestaltet, das am PC bearbeitet und mithilfe eines 3D-Druckers ausgedruckt wurde.
Die Woche war aber nicht nur von futuristischen Romanen geprägt, denn die spanischen Gastgeber legten großen Wert darauf, ihren Gästen ein vielfältiges kulturelles Programm zu bieten. So lernten die Schülerinnen viel über das keltische und römische Erbe in Lugo selbst, in den Ausgrabungsstätten im Umland oder auch in der Hafenstadt A Coruña. Überzeugt waren sie dabei aber auch von der kulinarischen Vielfalt des Landes, die die engagierten Gastfamilien anbot und die weit mehr als Tapas, Tortillas und Pinchos zu bieten hat. Der Höhepunkt war aber das Zusammensein mit den europäischen Mitschülern. Dorothee Hildebrand und Andrej Bozic, die die Gruppe begleiteten, zeigten sich hoch erfreut, wie sehr doch der europäische Gedanke bei den Jugendlichen lebendig wurde: kamen sie am Montag noch als Teilnehmer zusammen, mussten sie am Freitag als Freunde voneinander Abschied nehmen.
Im kommenden Jahr werden schließlich die Partnerschulen in Finnland und Polen besucht. Dort werden die Schülerinnen und Schüler der ELS über die unterschiedlichen Möglichkeiten der zukunftsfähigen Energiegewinnung mit ihren europäischen Mitschülern diskutieren. Schon heute freuen sich alle auf ein Wiedersehen.
.