16.02.2017 17:38 Alter: 216 days
Kategorie: schulgemeinschaft

Roboter-Elefant bringt Viertklässler zum Staunen


Eine erfreulich hohe Besucherzahl, angenehme Atmosphäre und eine Schule, die sich von ihrer besten Seite zeigte – das war der Tag der offenen Tür an der Ernst-Ludwig-Schule in Bad Nauheim 2017. Mit vereinten Kräften war es Schülern (Rallye für Viertklässler, Mitwirkung bei Ausstellungen, Versuchen), Eltern (Kaffee-, Kuchen-, Brötchen- und Waffelverkauf), Lehrern und der Schulleitung (Beantworten von unzähligen Fragen, Führung durch das Schulgebäude) gelungen, den Viertklässlern und ihren Eltern einen schönen Vormittag zu bereiten.


Viele der jungen Besucher vom vergangenen Samstag werden wohl im Frühherbst als neue Fünftklässlergeneration an den Solgraben zur ELS zurückkehren. Sie sind dann informiert über den so genannten begleiteten Übergang (erste Schulwoche nur beim Klassenlehrer, um die Schule und das Umfeld kennenzulernen), das Ganztagesangebot und ereignisreiche AGs, an denen bereits die kleinsten ELS-Schüler teilnehmen können.


Sie werden sich freuen auf einen hochmodernen naturwissenschaftlichen Bereich (als MINT-EC-Schule ist die ELS hier traditionell stark aufgestellt) und spannende Experimente in den NaWi-Fächern, etwa in der Schulgarten-AG, in der die Schüler sich nicht nur um das hauseigene Biotop kümmern, dort Pflaumen und Äpfel ernten und diese zu Marmelade und Saft weiterverarbeiten, sondern auch sehr anschaulich mit den biologischen Zusammenhängen vertraut gemacht werden. So konnten die Besucher Selbstgemachtes verkosten und in neuen leistungsfähigen Mikroskopen die Bewohner des Teiches im Biotop näher in Augenschein nehmen (Wasserflöhe, Kugelalgen, Augentierchen, Pantoffeltierchen, Kieselalgen).


Die Welt der Chemie wird den Fünftklässlern in der AG Hexenküche eröffnet. Die Schüler zeigten den Besuchern anschauliche Experimente zur Herstellung von Estern, Seifen, chemischen Gärten und zur Chromatographie.
Eine spektakuläre Physik-Show, vorgeführt von Oberstufenschülern, zeigte Experimente mit Magdeburger Halbkugeln, Strom, der einen Nagel zum Schmelzen und ein Gasgemisch zum Leuchten bringt sowie einen sich im Vakuum unendlich ausdehnenden Schokokuss.


Steigender Beliebtheit erfreut sich die der Informatik zugeordnete Robotik-AG. Die Besucher erlebten die von den Schülern programmierten Roboter in Aktion, darunter ein Elefant, der sich nicht nur bewegt, sondern auch den Rüssel heben und trompeten kann und erhielten dazu auch die notwendigen Erläuterungen von den Programmierern. Gleichzeitig konnten sich die Gäste über das Konzept der Informatik an der ELS informieren und die neu ausgestatteten Computerräume in Augenschein nehmen.


Doch die ELS ist auch eine Schule mit Schwerpunkt Musik. Hier nutzte die Orchesterklasse die Gelegenheit zum ersten öffentlichen Auftritt und beeindruckte mit dem Repertoire, das man sich in nur einem halben Jahr ELS angeeignet hat. Wichtige Informationen zur Anmeldung für die Orchesterklasse oder zum Besuch der Musikpraxisklasse konnte man aus erster Hand von den Musiklehrern bzw. den Lehrern der Musikschule Bad Nauheim erhalten, die die ELS bei diesem Konzept maßgeblich unterstützt.
Doch wie geht es weiter mit der schulischen Ausbildung? Auch diese Fragen wurden an der ELS beantwortet. So stellte sich das Fach Englisch mit dem bilingualen Zweig vor (ab Klasse 7 wird ein Sachfach in englischer Sprache unterrichtet), den Certi Lingua- und Cambridge-Zertifikaten und der Fahrt nach Wales (Kooperation mit dem National Trust) vor.
Was ist nun die beste Wahl für die zweite Fremdsprache? Entscheidet man sich für Französisch, eine lebendige Sprache mit mehreren hundert Millionen Sprechern, die gegebenenfalls auch das Erlernen von Spanisch erleichtern kann? Attraktiv ist hier auch der Austausch mit dem Übersee-Departement La Réunion.
Oder wählt man Latein, das mittlerweile ebenfalls mit modernen Materialien und Lehrbüchern erlernt werden kann. Wenn man mathematisch interessiert ist, gerne kombiniert und an der Lebenswelt der Römer interessiert ist, ist dies sicher eine Option, zumal der Zugang zur Grammatik erleichtert wird. An der ELS werden für Lateinschüler Exkursionen zur Saalburg, nach Trier und (in der Oberstufe) nach Rom angeboten.


Interessante Aktivitäten und Ausstellungen gab es im ganzen Schulgebäude. So konnte man sich von der Foto-AG sein eigenes Porträtfoto gestalten lassen und als Erinnerung mit nach Hause nehmen.
Erstaunlichem künstlerischen Potential konnten die Besucher in den Kunsträumen der ELS begegnen. Werke mit den Titeln »Ziegelvilla im Urwald«, »Mein eigenes Brettspiel«, »Moderne Hochhäuser«, »Der fliegende Stuhl«, »Schreibtisch-Stillleben«, die Architekturentwürfe und Porträts wussten zu begeistern.
Der Skikurs in Klasse 7 ist einer der Höhepunkte in einem Schülerleben an der ELS. Auch hierüber wurde in einer Ausstellung informiert.