16.05.2016 17:16 Alter: 2 yrs
Kategorie: fb1

ELS-Schülerinnen bestehen höchstes Sprachenzertifikat mit Bestnote


Das hat es seit Einführung der Cambridge Zertifikate im Jahre 2003 an der Ernst-Ludwig-Schule noch nicht gegeben! Die Schülerinnen und Schüler, die die Cambridge-Arbeitsgemeinschaft von Frau Hebbeker-Meyer besuchten, wagten sich an das höchste Zertifikat und wurden für ihre hohe Motivation und Lernbereitschaft verdientermaßen belohnt.
Catharina Schmidt und Leonie Zander können das Cambridge Certificate of Proficiency in English mit der Bestnote A in den Händen halten, Yusuf Yesilöz besteht ebenfalls dieses Zertifikat mit einem guten B und Iris Lassahn blickt stolz auf den Erwerb des Cambridge Certificate in Advanced English, welches sie ebenfalls mit B bestanden hat.
Die weltweit anerkannten Cambridge Zertifikate erfreuen sich zunehmender Beliebtheit unter Schülerinnen und Schülern der ELS. Seit 2003 haben etwa 130 ELS-Schüler diese Zertifikate abgelegt, deren Standards im Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen verankert sind. Die bundesweiten Lernstandserhebungen im Fach Englisch orientieren sich ebenfalls an den Cambridge-Zertifikaten. Auch Schulbücher berücksichtigen seit einiger Zeit die verschiedenen Kompetenzen Leseverständnis, Schreiben, Grammatische Korrektheit, Hörverstehen und Sprechfähigkeit analog zu den getesteten Skills in den Cambridge Prüfungen.
Die Ernst-Ludwig-Schule legt höchsten Wert darauf, ihre Schülerinnen und Schüler individuell zu fördern und bietet daher auch die Vorbereitung auf die höchsten Sprachenzertifikate an.
Die Sprachenzertifikate, die extern ablegt werden, sind eine ideale Zusatzqualifikation, da sie Fremdsprachenkenntnisse objektiv bestätigen. Die Schülerinnen und Schüler können ihre Kenntnisse und Fähigkeiten in der englischen Sprache im internationalen Vergleich überprüfen lassen, denn die Prüfungen werden von mehr als 5 Millionen Kandidaten weltweit absolviert. Insbesondere Banken und Versicherungen fordern bei Bewerbungen und Einstellungsgesprächen immer häufiger ein international anerkanntes Sprachenzertifikat. Umso wertvoller sind diese Zertifikate für unsere Schüler, die ihnen hervorragende Eingangsqualifikationen für viele unterschiedliche Studienmöglichkeiten und Berufsbereiche bescheinigen.  

Annette Hebbeker-Meyer, Koordinatorin für den bilingualen Zug